2019 – das wird unser Jahr

 

Das neue Jahr hat mit einem Knall angefangen. Wrapclub startet direkt mit einer Kampagne für die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau durch. 15 Wrapclub-Fahrer werden mit der Werbebotschaft der Sparkasse durch die Werberegion fahren. Die Sparkasse bewirbt ihre Baufinanzierung. Die teilnehmenden Autos wurden von unseren Profi-Folierern mit der Werbebotschaft beklebt. Die Kampagne startet offiziell im Februar. Die Autos wurden bereits dieses Wochenende foliert. Am Samstag haben sich nacheinander die Fahrer mit ihren Autos bei einer Werkstatt in Freiburg eingefunden, wo alle 15 Fahrzeuge dann erfolgreich gebrandet wurden. Wir möchten dir noch einmal in Kürze erklären, wie die Folierung abläuft.

 

Einmal durch die Waschstraße bitte

 

Mit den Fahrern der Kampagne wird immer ein Termin vereinbart, an welchem sie ihr Auto zu der jeweiligen Werkstadt bringen sollen. Bevor sich die Fahrer dann dort einfinden, soll jeder mit seinem Auto einmal durch die Waschanlage fahren. Auch bei der Sparkassen Kampagne lief es so ab. Warum soll das Auto gewaschen ankommen? Das Auto soll einmal vom gröbsten Schmutz befreit werden, um die gründliche Reinigung vor dem Folieren zu erleichtern. Hier reicht auch immer das günstigste Waschprogramm, ohne Nanoversiegelung oder Wachsbehandlung. Mit der Nanoversiegelung oder dem Wachs würde später die Folie nicht mehr kleben! Die Fahrer konnten einfach den Beleg für die Reinigung bei dem Wrapclub-Team abgeben und bekommen den Betrag später erstattet. Nachdem die Fahrer das Auto dann in die Werkstatt gebracht haben, wird das Auto von unseren professionellen Folierern gründlich gereinigt. Es dürfen keine Partikel mehr auf der Karosserie sein, sonst hält die Folie nicht gut.

 

 

Gut Ding will Weile haben

 

Um die Folie anbringen zu können, muss es eine bestimmte Temperatur haben. Es darf nicht zu kalt sein, sonst haftet der Kleber der Spezialfolie nicht. Daher müssen sich die Autos vor der Folierung erst aufwärmen und an die Folientemperatur anpassen. Im Frühling oder Sommer ist das natürlich kein Problem. Leider haben wir bei der Kampagne für die Sparkasse Freiburg hier etwas länger gebraucht als gewöhnlich. Durch die sehr kalten Temperaturen hat der ganze Prozess des Aufwärmens etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, wodurch sich die ganze Folierung etwas nach hinten verschoben hat. Normalerweise rechnen wir bei einer Teilfolierung mit etwa 40 Minuten pro Fahrzeug, dieses Mal lagen wir im Durchschnitt bei einer Stunde.

 

 

Die Botschaft klebt!

 

Nachdem das Auto nun sauber ist, kann die Spezialfolie mit der Werbebotschaft an das jeweilige Auto angebracht werden. Hierfür wird die Folie erst mit Magneten grob an das Auto “gepinnt“ und passend zugeschnitten. Die Folie wird dann vorsichtig angeklebt und festgerakelt. Das rakeln aktiviert die Klebekügelchen, die sich in der Spezialfolie befinden.

 

 

Make it last

 

Nun, da die Folie mit der Werbebotschaft an das Auto angebracht wurde, muss der Kleber noch fixiert werden. Das erfolgt durch das so genannte “tempern“. Hier wird die Spezialfolie mit etwas Hitze perfekt und endgültig an die Karosserie angepasst. Durch die Hitze wird der Kleber endgültig aktiviert. Das tempern sorgt dafür, dass die Botschaft auch tatsächlich auf dem Auto bleibt und nicht durch die Witterung oder andere Einflüsse wieder ab geht.

 

Falls du noch mehr dazu sehen möchtest, auf unserer Instagram-Seite haben wir extra ein Highlight für dich eingerichtet mit den ganzen Schritten der Folierung.