Autowerbung mit Wrapclub – Was bringt die Zukunft

 

Als junges Unternehmen beschäftigen wir uns immer damit, wie unsere Zukunft aussehen könnte. Die Zeiten ändern sich, alles wird digitaler und kurzlebiger. Auch für die Außenwerbung im Allgemeinen trifft das zu. 2018 war ein Jahr, in dem sich nicht sehr viel an Wachstum im Bereich Außenwerbung getan hat. Trotzdem ist Out-of-Home ein langsam, aber stetig wachsender Markt. Für die Branche läuft es gut. Die Zahlen steigen kontinuierlich an. Viele finden jedoch, dass sich noch mehr tun muss.

 

 

Der Weg ist das Ziel

 

Es geht nicht mehr nur darum, einzelne Arten von Werbung voneinander abgegrenzt zu betrachten. Auch die gesammelte Betrachtungsweise der verschiedenen Werbearten ist, nach der Meinung verschiedener Experten, nicht ausreichend. Es geht um die Betreuung der Verbraucher während der gesamten Customer Journey. Die Customer Journey, also der gesamte Zyklus eines Kaufes, soll ausgeweitet und an die Zeit angepasst werden. Nur so können den Verbrauchern passende Inhalte durch die verschiedenen Werbekanäle geliefert werden. Die Außenwerbung bietet hier noch ein großes Wachstumspotenzial.

 

 

Wie kann Wrapclub in die neue Zeit passen?

 

Das Konzept von Wrapclub ist es die freie Fläche von privaten PKWs an Werbetreibende zu vermitteln. Wie kann dieses Konzept noch weiterentwickelt werden? Darüber machen wir uns ständig Gedanken. Das Stichwort hier sind Daten. Wrapclub hat bereits heute eine Datenbank mit rund 15.000 registrierten PKW Fahrern aus Deutschland. Unsere Datenbank bietet eine solide Grundlage für weitere Entwicklungen. Wir haben dank den hervorragenden und qualitativ hochwertigen Daten bereits einen riesigen Wettbewerbsvorteil in unserem Bereich der mobilen Außenwerbung. Wir möchten diesen Vorteil sinnvoll nutzen, um uns und das Produkt Autowerbung weiterzuentwickeln.

 

 

In den Daten liegt die Macht

 

Heute dreht sich alles um Daten. Blockchain und KI sind hier nur zwei Beispiele, die gerade vermutlich jeder hört. Auch wir sehen das Potential für die Autowerbung eindeutig in der Kombination mit Daten. Bei der Werbung mit Wrapclub geht es, genau wie bei der Außenwerbung im Allgemeinen, darum Affinitäten und Zielgruppen zu treffen. Wir können bereits heute Autowerbung für einzelne Zielgruppen attraktiver gestalten. Indem wir für bestimmte Kampagnen, je nach Kampagnenziel und Zielgruppe, spezielle Autofahrer als Markenbotschafter auswählen. Auch die Automarke kann viel über den Fahrer aussagen und somit auf den potentiellen Empfänger angepasst werden. Die Zukunft lässt hier noch viel mehr Spielraum für Möglichkeiten.

 

 

Die Kombi macht’s

 

Personenspezifische Daten können bereits heute mit Geomarketing-Daten kombiniert werden. Verschiedene Marketingkampagnen haben bereits heute die Effizienz dieser Kombination belegt. So erzielen Kampagnen, die sich an bestimmte Zielgruppen richten, einen wesentlich höheren Erfolg, wenn die Kampagne an bestimmten, zielgruppenrelevanten Orten ausgespielt wird. Verschiedene Zielgruppen sind an unterschiedlichen Orten unterschiedlich gut zu erreichen. Geschäftsreisende sind beispielsweise an Flughäfen oder Bahnhöfen gut vertreten. Geomarketing liefert die Grundlage über das Wissen, wo bestimmte Gruppen besser oder schlechter vertreten sind.

 

 

Verschmelzung von Mobil und Lokal

 

Das Massenmedium Außenwerbung lässt sich erstaunlich gut mit der Mobilen Werbung verbinden. Ein Großteil der Nutzung von mobilen Endgeräten findet unterwegs statt. Ein Ansatz der neuen Customer Journey ist es, die Verbraucher parallel mit mobiler Werbung und Außenwerbung zu erreichen. So können die Verkäufe deutlich gesteigert werden.

Die Außenwerbung kann heute auch immer besser an die tatsächlichen Bewegungsströme der Verbraucher angepasst werden. Das kann auch für die mobile Außenwerbung genutzt werden.

Ein weiterer Punkt, der in der Zukunft noch zum Nachdenken anregen wird, ist der zeitliche Faktor. Macht es etwas aus, wann die Werbung gesehen wird? Abends, Morgens, nachmittags, beim Shoppen im Einkaufscenter, oder auf dem Weg in die Arbeit? All das kann in Zukunft noch genutzt werden.

 

 

Die Big-Player ziehen mit

 

Außenwerbung rückt immer stärker in den Fokus der großen Media-Networks, wie zum Beispiel Facebook und Google. Selbst die Online-Player haben heute erkannt, dass mit der Außenwerbung Zielgruppen oftmals besser erreicht werden. Denn es ist nicht nur wichtig, dass, sondern auch wie die Zielpersonen erreicht werden. Und Außenwerbung hat den besten Vertrauensfaktor. Dass auch die großen Unternehmen immer mehr Wert auf Außenwerbung legen, ist natürlich auch gut für Wrapclub. Wir sind der einzige Anbieter für Autowerbung auf privaten PKWs in Deutschland. Unser Entwicklungspotential ist daher auch sehr groß.

 

 

Wir sind außerordentlich gespannt darauf, was noch kommt und wie sich die Branche weiterentwickelt. Wrapclub wird auch weiterhin daran arbeiten, Autowerbung für jeden Werbetreibenden und Autofahrer interessant zu machen. Die Technik macht es möglich. Wenn nicht heute, dann morgen.