Dein Einblick in die Autofolierung – Interview mit einem Autofolierer

 

Im Gespräch mit Alexander Funk

 

Mit den ständig steigenden Preisen für das Lackieren von Autos, suchen Enthusiasten und Unternehmen nach kostengünstigen Optionen wie der Autofolierung, oder auch Car Wrapping.

Um einen Einblick in die Arbeit zu bekommen, haben wir uns mit Alex, einem selbstständigen Autofolierer, unterhalten. Wir haben mit ihm über seine Arbeit bei Funk-Foliendesign und die Trends der Autofolierungsbranche gesprochen.

 

Wie bereitet man ein Auto für die Autofolierung vor?

Am Tag vor der Autofolierung muss das Auto immer einmal durch die Waschstraße fahren. Hier kannst du ruhig eine günstige Wäsche nehmen. Auf keinen Fall eine mit Wachsbehandlung oder Nanoversiegelung! Wenn du das machst, haftet die Wrapping Folie nicht mehr auf dem Auto. Danach müssen alle Flächen, die mit Wrapping Folie beklebt werden sollen, mit einem speziellen Industriereiniger und Isopropanol gesäubert werden. Damit entferne ich die Fettschicht. Außerdem muss man Sicken und Mulden noch mit hoher Temperatur ausheizen. Ganz wichtig ist die Trocknung des Autos. Jede Feuchtigkeit muss mit Heißluft ausgeblasen werden.

 

Wie läuft die eigentliche Autofolierung ab?

Bevor die eigentliche Autofolierung starten kann, vermesse ich erst einmal grob das Auto. Du musst immer erst die Wrapping Folie grob zuschneiden, bevor du mit dem Bekleben anfangen kannst. Wenn ich das gemacht habe, spanne ich die Autofolie mit Magneten auf dem Auto fest und entferne dann vorsichtig das Abdeckpapier der Wrapping Folie. Dann spanne diese möglichst gleichmäßig über das Auto. Durch vorsichtiges ziehen glätte ich die Wrapping Folie anschließend auf dem Auto. Meistens reicht es danach die Wrapping Folie am Fahrzeug an zu rakeln, also fest zu drücken. Dadurch wird der Kleber aktiviert. Bei gewölbten Untergründen ist noch die Heißluftpistole nötig. Damit erwärme ich die Wrapping Folie vorsichtig und kann diese dann besser positionieren und glatt ziehen. Die Ränder werden dann vorsichtig beschnitten, umgeschlagen und fixiert. Ganz am Ende erwärme ich nochmal die Wrapping Folie vorsichtig und lasse es dann komplett abkühlen. Das Abkühlen muss am besten in einem relativ warmen Raum stattfinden! Das Auto mit der frischen Autofolierung darf nicht abrupt ins Kalte. Am besten soll das Auto circa 24 Stunden bei 18-24 Grad stehen.

 

Welche Ausrüstung benötigst du für die Autofolierung?

Für die Autofolierung muss ich verschiedenen Karosserieteile vom Auto entfernen. Dafür brauche ich einfaches Werkzeug, wie in jeder guten Werkstatt: Schraubenzieher, Schraubenschlüssel und so weiter.

Für die Autofolierung selbst benutze ich spezielles Verklebewerkzeug:

  • eine Folienrakel mit Filzkante
  • Folien-, Papiermesser oder Skalpell
  • eine Heißluftpistole
  • eine Knifelesstape
  • und Magnete zum festhalten der Wrapping Folie auf dem Auto beim Vorbereiten

 

Wie lange dauert eine Autofolierung vom einen Kompaktwagen (z.B. einen VW Golf)?

In der Regel dauert eine Autofolierung, inkl. Reinigung, Demontage und Montage der Anbauteile und mit der Trocknungszeit, vier bis fünf Tage. Manche Autos sind natürlich um einiges schwerer zu folieren als andere. Gerade Sportwagen sind eine Herausforderung und dauern länger. Vor allem wenn es am Ende nach etwas aussehen soll!

 

Wie lange hält eine Autofolierung?

Wenn eine Autofolierung gut gemacht ist und die Wrapping Folie eine hohe Qualität hat, mindestens drei bis fünf Jahre.

 

Woran erkennt man einen guten Autofolierer?

Das nötige Fachwissen muss vorhanden sein! Achte immer darauf, ob der Folierer wirklich auf die Kundenwünsche eingeht und eine gute Beratung über die Autofolierung anbietet. Lass dir nichts aufdiktieren. Ich bin auch der Meinung, dass man als Profi immer ehrlich sein muss und auch sagen sollte, wenn etwas bei der Autofolierung sicher nicht geht. Dazu soll der Autofolierer auch sein Wissen zur Verfügung stellen. Falls eine Farbe sich für die Autofolierung nicht eignet, dann muss der Autofolierer seinen Meinung im Beratungsgespräch auch äußern.

Ich lasse meinen Kunden Zeit sich zu entscheiden und gebe auch mal Musterstücke an Wrapping Folien mit. Ganz wichtig ist meiner Meinung nach auch der After Sales. Ich gebe immer eine Pflegeanleitung mit an meine Kunden raus. Ausbesserungen bei der Autofolierung gehen auch mal auf Kulanz. Service ist eben alles.

 

Was fragen dich Kunden am häufigsten?

Tja, der Preis ist heiß. So sagt man doch, nicht wahr. Aber Spaß beiseite, das ist tatsächlich die häufigste Frage, die mir gestellt wird: Was kostet denn eine Autofolierung? Als nächstes fragen die meisten, wie lange die Autofolierung wohl dauert.

 

Wie entfernst du die Wrapping Folie anschließend wieder?

Zum Demontieren der Wrapping Folie muss sie erst wieder erwärmt werden. Danach kann ich die Wrapping Folie vorsichtig am Lack entlang abrollen. Es sollte so wenig Zugkraft wie möglich auf der Wrapping Folie sein, um Lackabplatzungen zu vermeiden! Wenn im Vorfeld auf vernünftige Materialien geachtet wurde, ist das alles kein Problem.

 

Bist du selbst ein Autofan? Und welche Autos besitzt du denn so?

Ja klar, ich hatte selbst schon ein paar Sportwagen. Momentan habe ich einen 1er BMW und leider wenig Zeit dafür.

 

Was war das “besonderste“ Auto, das du bisher foliert hast?

Ganz klar der Mercedes AMG GTR. Das Auto alleine ist schon eine wirkliche Besonderheit, und es war mir eine große Ehre, dieses wertvolle Schmuckstück vollfolieren zu dürfen.

Hier habe ich die Avery Dennison Supreme Color Flow Car Wrap Autofolie, in der Farbe Fresh Spring Satin, verwendet. Die hochwertige Folie ist mehrschichtig gegossen. Die gold-silbernen und grünen Reflexe wirken wirklich super auf dem Sportwagen.

 

In welche Richtung denkst du geht die Autofolierungsbranche? Siehst du spezielle Trends aufkommen?

Wo es hingeht, ist natürlich schwierig zu sagen. Ich bekomme viele Anfragen für Teilfolierungen. Viele meiner Kunden möchten zum Beispiel die Zierleistenbereiche passend zur Wagenfarbe haben. Das ist beim Hersteller oft sehr teuer und kann mit einer Autofolierung oft günstiger gemacht werden! Steinschlagschutzfolie gerade bei Neuwägen wegen des Werterhaltes! Gerade auch bei Leasingfahrzeugen. Oder sogar eine Vollfolierung für die Individualität und weil es günstiger ist. Oft kommen auch Kunden zu mir, die ein Auto in einer seltsamen Farbe gekauft haben, weil es so wesentlich günstiger war. Sie wollen dann eine „normale“ Farbe und da ist natürlich die Autofolierung preiswerter als eine Umlackierung. Ich mache auch immer öfter Scheibentönungen für die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe.

Tendenziell kann ich auch sagen, dass die Folien immer besser werden. Heute gibt es sogar Folien, die sich selbst heilen! Durch Wärme, auch schon Sonnenstrahlen, schließen sich so Kratzer wieder von selbst.

 

 

Wer ist Alexander Funk?

 

Alex arbeitet schon seit 2001 als Autofolierer. Er hat aus seinem Hobby einen Beruf gemacht und sich 2017 mit Funk-Foliendesign selbstständig gemacht. Seine erste Werkstatt hatte er in Münsingen. Heute arbeitet er von Tübingen aus. Um eine gute Arbeit leisten zu können, verlasst er sich auf qualitativ hochwertige Plotter der Marke Summa. Bezüglich der Demontage und Montage der Anbauteile, zur Vorbereitung der Fahrzeugfolierung, arbeitet Alex mit der Firma Schramm GmbH und dem Autocenter Bienefeld zusammen. Funk-Foliendesign unterstützt zudem einen jungen Nachwuchsrennfahrer, Max Niebling. Er ist ein junges Ausnahmetalent im Slalom Kart und wird dieses Jahr auch an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen.

Zur Zeit arbeitet er an einer Folierung von 1er BMW M Coupé in Weiß. Hier bekommt das Fahrzeugdach, sowie die Heckflügel und die vorderen Lufteinlässe eine schicke Carbon-Optik verpasst.

Alex ist Autofolierer aus Leidenschaft. Er hat sich auf verschiedene Tätigkeitsfelder in der Autofolierung spezialisiert. Vollfolierung und Steinschlagschutz sind nur ein Auszug seiner Tätigkeiten als Autofolierer.