Top Trends der Autofolierung 2019 im Interview mit art Medial aus NRW

Was sind die Top Trends bei der Autofolierung für das Jahr 2019?

Im letzten Jahr hat sich schon angedeutet das die Kunden immer mehr Mut zum Außergewöhnlichen haben. Besondere Effektfolien, verschiedenfarbige Designs und kleine Details stehen nun mehr im Vordergrund.

 

Die Individualisierung ist also auch in diesem Jahr in aller Munde. Können Sie uns über die spannendste Projekte berichten?

Das Thema mit der Farbveränderung auf Zeit ist nicht nur bei Privatpersonen im Gespräch. Mittlerweile haben auch z. Bsp. die Autohäuser ein offenes Ohr dafür.
So werden Fahrzeuge, die wegen Ihrer Lackfarbe schlechter verkauft werden, einfach mit einer anderen Farbe foliert. Kürzlich haben wir für einen Nissan-Händler einen „Navara“ mit einer spannende Folie von 3M foliert. Die Farbe „Shadow Black“ ist erst kürzlich auf dem Markt erschienen und wir waren die ersten in Deutschland, die einen Fullwrap mit der Folie realisiert haben.

 

 

 

Haben Sie interessante Designs für Privatkunden realisiert?

Die meisten Designs werden bei uns aktuell mit verschiedenen Farbfolien kreativ gestaltet.
Im Beispielbild haben wir einen schwarzen Audi A3 komplett mit dem Farbton „Grey Gloss“ von Avery foliert um dann das Heck und Motivakzente im Heckbereich mit der Farbe „Matte Metallic Pink“ von Avery zu kleben.

 

 

 

Wie sieht es bei den Geschäftskunden aus? Bis jetzt sehen wir sehr oft nur Teilbeschriftung mit Unternehmensdetails. Haben Sie auch mutige Designs für die Geschäftskunden realisiert?

Wir haben aktuell ein cooles Design für eine Fahrschule umgesetzt. Wie immer wurde vorab erst die Idee in einer Skizze festgehalten. Die weiße Vollverklebefolie von Avery haben wir mit unserem Latexdrucker bedruckt, dann mit glänzender Folie laminiert und die Konturen geplottet. Das Fahrzeug wurde dann von Tobias, einer unserer Schilder- und Lichtreklamehersteller, fachgemäß angebracht. Mittlerweile hat die Fahrschule mehrere Fahrzeuge in ähnlichen Designs im Einsatz.

 

 

 

Wer ist Michael Wieczorek?
Michael ist einer der beiden Geschäftsführer von der art-medial GmbH und formte aus einer „Ich AG“ am Anfang des Jahrtausends innerhalb kürzester Zeit eine erfolgreiche Agentur & Werbetechnik-Firma. Das 38-jährige Organisationstalent ist morgens häufig der Erste, der kommt und abends der Letzte, der geht. Seit fast 16 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen rund um das Thema Grafik, Werbetechnik und Fahrzeugvollfolierung. Das Team besteht mittlerweile aus 10 Fachkräften, 2 Auszubildenden und einer Aushilfskraft.