Offline aktivieren – online kontaktieren

Markenpräsenz oder Erweiterung des Sortiments, neue Kundensegmente oder schlicht eine „Abverkaufs“-Aktion – bei einer geplanten Werbekampagne können gleich mehrere Ziele verfolgt werden. Eine gute Kampagne braucht für ihren Erfolg aber Aktionen auf verschiedenen Aktivierungsebenen. Klassische Online-Kampagnen tun sich meist etwas schwerer, potentielle Kunden außerhalb von Büro oder Wohnung zu erreichen. Das mobile Advertisement kann zwar vieles, aber eben nicht alles leisten, um die Aufmerksamkeit auf das zu bewerbende Produkt, den Shop oder die Webseite zu lenken. Ausweg: Cross-Channel-Marketing – und damit sind nicht verschiedene Onlinekanäle gemeint, sondern die Ergänzung des verzweigten Onlinemarketings mit Offline-Maßnahmen.

Autowerbung als „Hingucker“ & „Aktivator“

Gerade im urbanen Raum sind wir zwischen 2 bis 4 Stunden jeden Tag unterwegs. Die meiste Zeit davon verbringen im Auto oder Bus wir vor Ampeln, im Stau oder im nur stockend vorankommenden Berufsverkehr. Diese Tristesse wird unterstützt durch die geringe, farbliche Ablenkung – 75 Prozent der Autos in Deutschland sind Weiß, Schwarz, Grau oder Silber lackiert. Schon ein rosafarbenes Auto oder eines in Orange heben die Aufmerksamkeit um das Dreifache an.

Crosschannel1_klein

Corporate-Car-Design – Auffälliger ist besser

Firmenwagen werden deswegen zunehmend zu Werbeflächen und hier zählt: Je farbiger, desto besser. So lassen sich Markenfarbe, Logo und Claim hervorragend nach außen tragen. Das gilt besonders für Pure-Online-Player – nach diesem Muster haben wir das „Outfit“ der Firmenwagen der Charry GmbH konzipiert. Das Start-up bietet einen der bequemsten Wege des Paketversandes, inklusive Abholung und Verpackung – ohne Einschränkungen; Sperrgut sogar erwünscht!

Onlineaktivierung durch Offline-Kontakt

Mit zusätzlichen Kampagnen-Stickern haben wir die Individualisierung der Kapagne für Charry vorangetrieben. Die Kampagne zielte auf das saisonale Angebot für die Versendung von Winterreifen. Der August ist hier DIE Werbezeit, da ab September die Verkaufszahlen für Winterreifen deutlich nach oben schnellen! Und hier soll in Ballungszentren, wie München, ein Werbedruck geschaffen werden, der die bisher noch unbekannte Marke des Start-Ups mit dem Thema Reifenversand direkt verknüpft. Weitergeführt wird die Offline-Kampagne nach der Autowerbung mit Social Media Interaktionen, die mit von den Usern selbst geschossenen Bildern der Autos Gewinnspiele und Mitmachaktionen verbinden.

„Double Impact“-Kampagne – Messbarkeit von Außenwerbung

Wrapclub geht dafür neue Wege, denn die Autowerbemaßnahmen werden mit uns online verifizierbar und die Erfolge dadurch messbar. Wie das geht? Gemeinsam mit Charry agierten wir im August und September letzten Jahres gezielt in bestimmten, zielgruppenrelevanten Stadtgebieten von München. Durch das auffällige Design der gebuchten Autos mit den Kampagnen-Stickern für den Reifenversand haben wir die Bildung von potentiellem User-Interesse und ein Bewusstsein für die Leistungen des Online-Players erreicht.

“Half the money I spend on advertising is wasted; the trouble is I don't know which half.”
Zitat von John Wanamaker (US-Unternehmer-Legende, gest. 1922)

Dabei wird die Überführung in den Onlinebereich durch Interaktionsmöglichkeiten, wie Claims, Hashtags oder Domains, erreicht. Hinzu kommt, dass, bedingt durch die extrem hohe Nutzungsrate der Smartphones in städtischen Bereich, ein Teil der Kontaktierten über den mobilen Browser nach dem Schlagwort oder Claim sucht – der Anteil der Smartphone-Suchenden liegt mittlerweile bei 60 Prozent.

Screenshot (93)_klein

Mittels individualisierter Landing Pages und einer abgestimmten AdWords-Kampagne, die lokalisiert ausgespielt wird, werden genau die Nutzer angesprochen, die zuvor den Erstkontakt über die Autowerbung hatten. Dadurch können wir den CPC-Wert (Cost-per-Click) und die Click-Trough-Rate messen und mit anderen, „normalen“ AdWords vergleichen. Unser Kunde kann also den Erfolg seiner Auto-Werbe-Kampagne mit dem Wrapclub ausmessen – ein bisher nicht vorstellbarer Mehrwert.

Mit diesen Daten werden dann Netto-Reichweite, Return-of-Invest (ROI) und Zielgruppenaffinität bezüglich des Mediums Autowerbung ermittelt und die Basis für weitere Marketingmaßnahmen, sowohl online als auch offline, geschaffen.